Huawei hat rund 30 Journalisten aus Westeuropa für drei Tage nach Shenzhen ins Headquarter eingeladen. Ich bin gespannt, was ich zu sehen bekomme.

Ich bin auf eine App von Lonelyplanet gestossen, die ich bei dieser Gelegenheit gleich mal ausprobieren möchte. Mit Trips kann man eine Art Reisetagebuch führen. Alles passiert vom Handy aus - deshalb auch ein paar Tippfehler, ich entschuldige mich schon im voraus...

Am ersten Tag sind wir um 6.30 a.m. in Hongkong gelandet. Wir, das sind die beiden Journis aus der Schweiz, Christian Kolbe vom SoBli und ich.

Mit dem Auto kommen wir nach einer halben Stunde an die Grenze zu China, dann nochmals 30 Min nach Shenzhen.

Grenzübergang nach China wir warten nur etwas 30 Minuten, andere Kollegen über eine Stunde.
Grenzübergang nach China wir warten nur etwas 30 Minuten, andere Kollegen über eine Stunde.

Shenzhen

In den Strassen von Shenzhen

Zimmerbezug im Hotel Venetia, dann ein Tag zur freien Verfügung.

Blick aus dem Hotelzimmer
Blick aus dem Hotelzimmer

Dann nach einem Frühstück und Kafi ein bisschen rumgeschaut. 30 Grad und eben ging ein Platzregen nieder.

Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Primetowers little Sister
Primetowers little Sister
Es stand Frisco drauf
Es stand Frisco drauf

Hinter dem Hotel gibts den Freizeitpark „Windows to our World“: eine Art World Miniature

Windows to our World, Freizeitpark
Windows to our World, Freizeitpark
Windows to the World
Windows to the World
Eiffelturm in Shenzhen
Eiffelturm in Shenzhen
Trevi Brunnen?
Trevi Brunnen?

Auch die Alpen sind vertreten:

Drinnen ziehen sich die Leute Skijacken und Mützen an und fahren Ski, Schlitteln etc. Srange irgendwie.

The Alps von innen
The Alps von innen
The Alps, von innen II
The Alps, von innen II

Fisch im Teich

Dann Nachtessen in Shenzhen downtown

Nachts
Nachts

Tag 2

Um 8 Uhr gehts los, Richtung Huawei Headqaurter.

Huawei HQ
Huawei HQ
HQ Kuppel
HQ Kuppel
Kaffeepause im HQ, im Jahr 2000 gebaut
Kaffeepause im HQ, im Jahr 2000 gebaut
Kunst im HQ
Kunst im HQ
HQ Reception
HQ Reception
Ordnung muss sein
Ordnung muss sein
Lab- Leiter
Lab- Leiter
Pasuse
Pasuse
Kantine unterm Dach, edler Schuppen
Kantine unterm Dach, edler Schuppen
Li Changzhu
Li Changzhu
8K, unglaublich scharf. es ist, als käme einem die Kugel in Wirklichkeit entgegen.
8K, unglaublich scharf. es ist, als käme einem die Kugel in Wirklichkeit entgegen.

3. Tag

Heute steht steht nebst Meetings zu Mate10 ein Gruppeninterview mit CGG Ceo Richard Yu an. Wieder gehts um 8 mit dem Bus Richtung Headquarter, nachmittags noch Blitzbesuch im Elektronik-Viertel in Shenzhen, abends um 11 dann wieder im Hotel:

Glory Zhang, Marketing-Leiterin
Glory Zhang, Marketing-Leiterin
CEO Richard Yu
CEO Richard Yu
Tech-World
Tech-World
Tech-World von hinten
Tech-World von hinten
Smartphone Reparaturen
Smartphone Reparaturen
Mahjong 2.0
Mahjong 2.0
Restaurant im 95. Stock
Restaurant im 95. Stock

4. Tag

Der letzte Tag hatte es in sich. Schon um 7.30 (!) fuhren wir im Bus los in Richtung Handy-Testlabor in Shenzhen, etwas eine Stunde Fahrt. Unser Gepäck hatten wir dabei, weil es danach direkt wieder nach Hongkong auf auf den Flughafen ging, Abflug um 00.05. Nochmals ein langer Tag also:

Shenzhen
Shenzhen

Test: Wenn man aufs Handy im Hosensack sitzt.

USB-Steckertest

Falltest

Finger auf Glas Test

Boxen für diverse Hitze und Feuchtigkeitstest
Boxen für diverse Hitze und Feuchtigkeitstest
ISpülung
ISpülung
So-Blick war dabei
So-Blick war dabei
Solar-Abfall
Solar-Abfall
Letzt Stunden in Hongkong
Letzt Stunden in Hongkong
Lasershow Skyline vor dem Abflug
Lasershow Skyline vor dem Abflug
Zürich durch die Flugzeug Kamera
Zürich durch die Flugzeug Kamera